European Airline Training Academy Announces New Financing Solutions

20th Jun 2022

Lufthansa (Germany) owned Flight School – European Flight Academy has announced new financing solutions for its pilot training course.

The Academy has announced that now offers new financing through two external organisations; Brain Capital and Albatros Financial.

  • The financing solution from Brain Capital is structured such that applicants need to commit around EUR30,000 while Brain Capital provides financing for the remaining approximate EUR75,000. The loan is then paid off when the applicant earns over EUR25,000 in annual income and the pay-back period is a maximum of 12 years.
  • The financing solution from Albatros Financial Solutions is structured such that applicants can request financing for between EUR25,000 toEUR100,000 at a fixed interest rate and a maximum payback period of 10 years.

Below announcement in German;

Lufthansa Aviation Training GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Lufthansa Group und Betreiberin der Flugschule European Flight Academy (EFA), bietet seinen Flugschüler:innen ab sofort zwei Finanzdienstleister, die Brain Capital GmbH und die Albatros Financial Solutions GmbH, als externe Partner für die Finanzierung der Schulungskosten.

Pilot oder Pilotin eines Verkehrsflugzeuges zu werden, ist für viele junge Menschen ein mit großem Engagement angestrebtes Berufsziel. Doch nicht alle können die aufwändige und kostenintensive Pilotenschulung aus eigenen Mitteln finanzieren. Damit der Traumjob kein Traum bleiben muss, stehen – neben einer rein privaten Finanzierung – nun die folgenden beiden Finanzierungsoptionen für die zweijährige Ausbildung an der European Flight Academy zur Verfügung: Bildungsfonds von Brain Capital

Die Brain Capital GmbH hat ein neues, innovatives Finanzierungsmodell entwickelt, das allen geeigneten Bewerber:innen einen Zugang zur EFA-Flugschule ermöglicht. Voraussetzung ist ein Basiskapital von 30.000 Euro, das der Bewerber/die Bewerberin selbst aufbringen muss. Brain Capital übernimmt anschließend die restlichen Schulungskosten von z.Z. 75.000 Euro. Der/die Flugschüler:in zahlt in den Folgejahren erst ab Erreichen eines jährlichen Mindesteinkommens von 25.000 Euro über maximal zwölf Jahre einen festen Prozentsatz des Einkommens zurück.

Die konkrete, individuelle Rückzahlungssumme hängt dabei von der Einkommenshöhe ab – je besser man verdient, desto höher ist der Rückzahlungsbetrag – und umgekehrt (Solidaritätsprinzip).

Schulungskredit von Albatros
Die Albatros Financial Solutions GmbH vermittelt mit ihrer langjährigen Expertise in Finanzierung und Kapitalanlagen eine klassische Finanzierung der Flugschulausbildung zu attraktiven Konditionen. Geeignete Bewerber:innen können zwischen 25.000 – 100.000 Euro der Schulungssumme zu einem festen Zinssatz finanzieren und binnen zehn Jahren zurückzahlen. Die Tilgung kann bis zu 24 Monate ausgesetzt werden.

Weitere Details zu den Optionen Bildungsfonds und Schulungskredit, alle Fakten sowie verschiedene Rechenbeispiele finden sich auf der folgenden Webseite der European Flight Academy.

Matthias Spohr, Geschäftsführer Lufthansa Aviation Training GmbH
„Vor knapp zwei Monaten haben wir bekanntgegeben, dass wir diesen Sommer loslegen und neue Flugschülerinnen und Flugschüler an den Standorten unserer European Flight Academy begrüßen. Jetzt konnten auch die Gespräche zu den Finanzierungsoptionen abgeschlossen werden. Ich freue mich sehr, damit den letzten noch verbliebenen großen Baustein im Konzept der neuen European Flight Academy präsentieren können: Mit Brain Capital und Albatros Financial Solutions haben wir zwei erfahrene externe Finanz-Anbieter gefunden, die unseren Flugschülerinnen und Flugschülern neben dem klassischen Schulungskredit, auch das innovative Modell des Bildungsfonds anbieten können. Damit ist es nun möglich, dass praktisch alle geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten an unsere Flugschule kommen können – die Finanzierung der Schulungskosten stellt keine unüberwindbare Hürde dar!“

Restart der European Flight Academy
Im März 2020 wurde pandemiebedingt die Ausbildung an allen Standorten der European Flight Academy abgebrochen. Mit dem Neustart diesen Sommer bekennt sich die Lufthansa Group weiterhin zur eigenen Ausbildung von Pilotinnen und Piloten und sichert langfristig Nachwuchs und höchste Qualität für die Konzern-Airlines.

Zu den Vorteilen einer Ausbildung an der European Flight Academy gehören die einzigartigen Perspektiven, in ein Cockpit der Lufthansa Group Airlines zu gelangen: Nach Abschluss der Schulung finden Absolvent:innen im Rahmen eines Campus-Modells Unterstützung bei der Bewerbung für neue Cockpitjobs in der Lufthansa Group und werden dabei priorisiert gegenüber Bewerber:innen mit anderem Ausbildungshintergrund berücksichtigt. Außerdem sind sie aufgrund der anerkannt hohen Trainingsqualität auch gefragte Pilotinnen und Piloten bei anderen Fluggesellschaften.

Die ca. 24-monatige Ausbildung findet für den Theorieteil zukünftig in Bremen oder Zürich statt; für die praktische Schulung sind Standorte in Goodyear/USA, Grenchen/CH bzw. Rostock-Laage vorgesehen. Um höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu gewährleisten, kommt bei der Praxis-Ausbildung in Europa eine moderne, standardisierte Schulungsflotte mit Flugzeugen des Herstellers Diamond zum Einsatz. In USA wird weiterhin eine moderne Flotte von Cirrus SR20 Schulungsflugzeugen genutzt.

Die Anzahl der Schulungsplätze an der European Flight Academy ist bedarfsunabhängig und limitiert. Des Weiteren ist die Schulung, wie international üblich, als Selbstzahler-Modell aufgesetzt. Die Ausbildungskosten in Deutschland belaufen sich zurzeit auf 105.000 Euro und werden gestaffelt je nach Ausbildungsfortschritt in Rechnung gestellt.

Über Lufthansa Aviation Training
Die Lufthansa Aviation Training GmbH (LAT) gehört mit ihrer Kompetenz in der Aus- und Weiterbildung von Cockpit- und Kabinenpersonal an zehn Ausbildungs- und Trainingsstandorten weltweit zu den führenden Unternehmen im Bereich Flight Training. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz am Flughafen München und beschäftigt an allen Trainingsstandorten rund 700 Mitarbeitende. Zum Kundenportfolio gehören über 250 national und international renommierte Airlines, darunter auch die Lufthansa Konzernfluggesellschaften. Lufthansa Aviation Training verfügt über fast 200 Trainingsgeräte. Dazu gehören Schulungsflugzeuge für die Pilotenausbildung, Flugsimulatoren aller gängigen Flugzeugmuster für das Pilotentraining sowie Emergency- und Service Mock-ups für die Aus- und Weiterbildung von Kabinencrews. Unter der Marke European Flight Academy (EFA) bündelt Lufthansa Aviation Training die Flugschulen der Lufthansa Group.

Check our Terms and Conditions for our Content Policy.

Check out the more than 3649 relevant pilot training industry updates here.

BACK

Other Updates

Australian Simulator Training Center is Looking to Hire a Simulator…

Asia Pacific | 07th Dec 22

Oman’s First Approved Flight School is Now Hiring for a…

Middle East | 07th Dec 22

Saudi Flight School, OxfordSaudia Flight Academy, is Looking to Hire…

Middle East | 07th Dec 22

Global Commercial Aircraft Lessor Purchases One A350-900 on Lease to…

Far East & China | 07th Dec 22

Pilot Training Industry Market Intelligence straight to your Inbox!

Subscribe to AFM’s Newsletter and stay up to date with what is happening in the Pilot Training Industry.